Tipps für die Beauftragung von Reinigungsdiensten

Was macht eine Reinigungsfirma?

Eine Reinigungsfirma ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf die Reinigung von Gebäuden und Anlagen spezialisiert hat. Die Hauptaufgabe einer Reinigungsfirma besteht darin, für Sauberkeit in den Räumlichkeiten zu sorgen und so die Gesundheit der Bewohner oder Mitarbeiter zu schützen. Darüber hinaus übernimmt eine gute Firma auch regelmäßige Kontrollen, um Schadensfälle vorzubeugen.

Wissen, worum sie sich kümmern und was Ihre Aufgabe ist

Wenn Ihre Reinigungskraft kommt, soll sie sich auf die Reinigung von Oberflächen und Räumen konzentrieren können, nicht auf das Wegräumen von Unordnung oder das Abräumen des Küchentischs. Wenn Sie wissen, was zu tun ist, bevor Ihre Reinigungskraft eintrifft, können Sie deren Zeit optimal nutzen und sicherstellen, dass sie sich in Ihrem Haus wohlfühlt. Hier sind einige Dinge, um die Sie sich kümmern sollten, bevor Ihre Reinigungskraft eintrifft:

  • Legen Sie Schmuck, Wertsachen und zerbrechliche Gegenstände an einen sicheren Ort
  • Räumen Sie dort auf, wo Ihre Reinigungskraft arbeiten wird
  • Räumen Sie Ihr Geschirr weg, denn die meisten Reinigungskräfte spülen kein Geschirr, sondern schrubben Ihre Spüle und Arbeitsflächen.

Eine Reinigungsfirma ist ein Dienstleister, der sich um die Sauberkeit und Ordnung in einem Gebäude kümmert. Die meisten Reinigungsunternehmen sind auf Kommerzialisierung ausgerichtet und bieten ihre Dienste an Unternehmen an, die ihre Büroräume, Geschäfte oder Fabriken regelmäßig reinigen lassen möchten. Die Hauptaufgabe einer Reinigungsfirma ist es, dafür zu sorgen, dass ein Gebäude sauber und ordentlich ist. Dazu gehört das Kehren des Bodens, das Wischen der Oberflächen, das Entfernen von Staub und Schmutz sowie das Reinigen der Toiletten. In größeren Unternehmen übernimmt eine Reinigungsfirma oft auch die Aufgabe des Hausmeisters oder der Facility-Management. Wenn Sie sich entscheiden, eine Reinigungsfirma zu beauftragen, sollten Sie sich zunächst überlegen, welche Art von Dienstleistung Sie benötigen. Möchten Sie nur den Boden reinigen lassen oder benötigen Sie auch andere Leistungen wie Glasreinigung oder Teppichreinigung? Sobald Sie wissen, welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich an eine geeignete Firma wenden und ein Angebot einholen.

Wie viel kostet es, eine Reinigungskraft zu engagieren?

Die Beauftragung einer Reinigungskraft kostet zwischen 120 und 235 € pro Besuch, je nachdem, wo Sie wohnen und wie groß und in welchem Zustand Ihr Haus ist. Hausbesitzer geben in der Regel zwischen 20 und 50 € pro Stunde für eine Reinigungskraft aus. Darin enthalten ist auch eine gewisse Anfahrt, falls die Firma nicht in Ihrer Nähe ansässig ist. Wenn Sie regelmäßige oder tägliche Unterstützung benötigen, können Rabatte vereinbart werden. Obwohl gründlichere Reinigungen und einmalige Besuche mehr kosten können, wie z. B. die Kosten für einen Auszugsreinigungsservice. Die Kosten variieren je nach Standort, Firma und anfallenden Aufgaben. Wenn Sie regelmäßig eine Putzkraft zur Reinigung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung engagieren möchten, sollten Sie sich zunächst über die ungefähren Kosten informieren. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass diese Kosten nicht nur von der Größe und dem Zustand Ihrer Immobilie abhängen, sondern auch davon, wie häufig Sie die Dienste in Anspruch nehmen möchten.

Die Versicherung einer Haushälterin kann bestimmte Aufgaben einschränken; zum Beispiel dürfen Haushälterinnen oft nicht die Fenster von außen reinigen. Aufgaben, die das Besteigen von Leitern in großer Höhe erfordern, wie das Reinigen von Kronleuchtern oder Schrankoberseiten, können ebenfalls verweigert werden. Unter www.tiptopservice-reinigung.de erfahren Sie alles rund um eine exzellente Reinigung.